Konzern    Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Medizinisches Leistungsangebot  Akut- und Allgemeinpsychiatrie  Klinik Süd.West für Psychiatrie und Psychotherapie  Standort Atriumhaus  Krisenstation

Krisenstation- Ein Zufluchtsort

Mit ihren 15 Betten ist die Krisenstation eine kleine und überschaubare, organisatorisch wie atmosphärisch offene psychiatrische Akutstation. Ihr wohnliches Ambiente bietet Schutz und Geborgenheit. Milieu und therapeutisches Angebot wollen den Weg zurück ins Gleichgewicht ebnen:

  • zwischen Aktivität und Ruhe, Kontakt und Rückzug, Unterstützung und Selbstständigkeit.

Geeignet ist die Krisenstation sowohl für Menschen nach außergewöhnlichen Belastungen und mit Lebenskrisen als auch für seelisch erstmals oder wiederholt an Psychosen, affektiven Störungen oder anderen psychiatrischen Erkrankungen leidende Menschen.

Die Besonderheit der Krisenstation ist das enge Zusammenwirken von individueller Begeleitung durch einen Bezugstherapeuten,  medizinischpsychiatrischer Behandlung durch einen Arzt, spezifischen Gruppenangeboten und milieutherapeutischem Miteinander in der Gemeinschaft. Der einerseits Schutz gewährende, gleichzeitig zu Struktur und Planung auffordernde Rahmen der Krisenstation sowie das intensive, individuelle Behandlungsprogramm eignen sich zu Entlastung und Neuorientierung.

 

Behandlungskontinuität durch eine längerfristige therapeutische Beziehung. Flexibilität im zeitlichen und personellen Behandlungseinsatz. Multiprofessionelle Hilfe unter einem Dach. Hausbesuche und Unterstützung im Lebensalltag. Kriseneinsätze im häuslichen Umfeld. Vermittlung ergänzender Hilfen durch andere Anbieter. Einbeziehung von Angehörigen. Rund-um-die-Uhr-Möglichkeit zum telefonischen oder persönlichen Kontakt mit der Ambulanz.

Im telefonischen Erstkontakt herauszufinden, worum es geht und wie dringlich welche Form von Hilfe angezeigt ist, erfordert ein Höchstmaß an fachlichem Wissen, organisatorischem und logistischem Geschick, aber auch Aufmerksamkeit, Umsicht, Empathie. Diagnostisches Erkunden, therapeutisches Beraten, Abwägen der Gesamtlage und erste Überlegungen zum weiteren Vorgehen gehen von Anfang an Hand in Hand.

Kontakt: 
Zentrale               089 7678 0
Stationsleitung   089 7678 9161

 

Startseite